Iris Maier

Asthma bronchiale

Asthma bronchiale

Asthma bronchiale ist eine  chronisch entzündliche Erkrankung der Atemwege welche zur anfallsweisen Luftnot führt. Diese Symptomatik entsteht bei Asthma bronchiale durch Verengung und Verkrampfung der Atemwege, es besteht eine vermehrte zähe Schleimbildung  mit entzündlichen Prozessen. Es kommt zu Behinderung der Ein- und besonders der Ausatmung.

 Welche Symptome treten bei Asthma auf ?

  • Atemnot mit Atemgeräuschen beim Ausatmen
  • verstopfte Nase, tränende Augen
  • Husten
  • Erstickungsangst
  • Druck im Brustkorb
 
 Was können die Ursachen sein ?
 

Erbliche Veranlagung, Unterdrückung anderer Krankheiten wie z.B. Allergien, Neurodermitis oder Heuschnupfen, Stress, ungesunde Ernährung,  dadurch veränderte Darmflora und Übersäuerung, veränderte Lebensgewohnheiten, Umweltbelastungen und psychische Konflikte können Ursachen für Asthma sein.

Wie wird Asthma naturheilkundlich behandelt ?

Mit Ihrer Hilfe erstelle ich eine ausführliche Erstanamnese, die erbliche Veranlagungen ( auch der Eltern und Großeltern ), durchgemachte Erkrankungen, Impfungen, psychische Belastungen, Charaktereigenschaften, Lebensweise und Ernährung beinhaltet. Sie ist die Grundlage der naturheilkundlichen Therapie. Aufgrund der Erstanamnese stellen wir für Sie ein individuelles therapeutisches Konzept zusammen.

Es beeinhaltet die naturheilkundliche Behandlung, deren Mittel aufgrund der Erstanamnese gewählt werden. Die ausgewählten Mittel wirken auf körperlich, geistiger und seelischer Ebene und regen die Selbstregulation des Menschen an. Unterstützt wird die Therapie durch Entsäuerung, einem gesunden und allergenarmen Ernährungskonzept, zusätzliche naturheilkundliche Unterstützung der Entgiftung des Organismus. Bei Bedarf werden wir den psychologischen Aspekt durch systemische und therapeutische Übungen behandeln. 

In der Regel gehen dem Asthma andere Krankheiten voraus, wie Neurodermitis oder Heuschnupfen, die sich durch schulmedizinische Unterdrückung z.B. mit Cortison, nach innen auf ein anderes Organ verlagern und sich zu dieser schweren Symptomatik entwickeln. Durch die naturheilkundliche Behandlung ist es möglich die Stadien der Unterdrückung rückgängig zu machen.

Kann die psychische Verfassung einen Asthmaanfall auslösen ?

Da bei Asthma oft ein psychisches Thema zugrunde liegt, sollte sich der Patient die Fragen stellen, „welche Problematik nimmt mir die Luft zum Atmen ? Was engt mich so massiv ein, dass ich buchstäblich keine Luft mehr zum Atmen bekomme? Mit welchem Thema möchte ich nichts zu tun haben und habe ich auf die körperliche Ebene verdrängt?“

Während einer ganzheitlichen Therapie ist es oft wichtig zu schauen welche psychische Problematik zugrunde liegt. In einer geschützten Atmosphäre können wir uns gemeinsam, durch systemische Arbeit oder andere psychologische Methoden, unterdrückte belastende Themen anschauen und bearbeiten. Dadurch wird Ihr Körper entlastet und muß nicht mehr als Ventil fungieren.

Ist die Ernährung wichtig?

Ein weiteres großes Thema ist wie oben schon erwähnt die Ernährung. Wenn der Körper durch mangelhafte Ernährung geschwächt wird, kann er die normalen Körperfunktionen auf Dauer nicht aufrechterhalten. Dadurch wird der Organismus zusätzlich zu den anderen Faktoren stark belastet. Wird die Ernährung auf ein gesundes Ernährungskonzept umgestellt und die vererbte und evtl. psychische Problematik behandelt, kann man in der Regel kurzfristig eine Linderung der Symptome feststellen.

Der chronisch kranke Organismus braucht seine individuelle Zeit um sich wieder auf die normalen Funktionen umzustellen. Diese Krankheit entwickelte sich über Jahre, sie kann nicht in kurzer Zeit auf Dauer reguliert werden. Je besser der Patient mitarbeitet, umso größer der Erfolg.

Fragen?

Gerne beantworte ich Ihre Fragen zum Thema Asthma. Nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf.