Chronische Erkrankungen

Was ist eine chronische Erkrankung?

Von einer chronischen Erkrankung spricht man, wenn die Symptome einer Erkrankung über 6 Wochen bestehen.

Chronische Erkrankungen behandeln wir mit allgemeinen naturheilkundlichen Verfahren. 

Chronische Erkrankungen sind z. B.:

Im Gegensatz zum schulmedizinischen Ansatz, bei dem in der Regel die Symptome der Krankheit behandelt werden, steht in der homöopathischen Therapie die Ursache der Erkrankung im Vordergrund.

Was können die Ursachen sein ?

Chronische Erkrankungen haben immer mehrere Ursachen. Auf Grundlage erblicher  Veranlagung, durch unterdrückende Maßnahmen wie Impfungen oder allopathischen Medikamenten, eine ungesunde Lebensweise ( Stress, Ernährung, Elektrosmog, Bewegungsmangel… ), Übersäuerung des Organismus, psychische Belastungen und Unterdrückung von Emotionen .

Hinter jeder chronischen Krankheit kann ein innerer Konflikt des Menschen stehen, das den psychologischen Aspekt beinhaltet.

Wenn diese Faktoren über längere Zeit auf den Menschen einwirken entsteht eine chronische Erkrankung, da der Organismus nicht mehr in der Lage ist die normalen Funktionen aufrecht zu erhalten.

Wenn ein Patient zum Bespiel an Asthma erkrankt, so sind oft in der Vorgeschichte unterdrückte Hautausschläge oder Heuschnupfen zu finden. Diese vorhergegangenen Krankheiten wurden allopathisch unterdrückt. Wenn ein Hautausschlag mit Cortisonsalben behandelt wird, geht die Krankheit nach innen, in unserem Fall an die Bronchien und wird somit immer gefährlicher. Zusätzlich ist es wichtig herauszufinden ob ein innerer Konflikt dem Menschen die Luft zum Atmen nimmt.

Wie wird diagnostiziert ?

Es wird eine ausführliche Erstanamnese erstellt, die erbliche Veranlagungen ( auch der Eltern und Großeltern), durchgemachte Erkrankungen, Impfungen, psychische Belastungen, Charaktereigenschaften, Lebensweise und Ernährung beinhaltet. Sie ist die Grundlage der naturheilkundlichen Therapie.

Wie wird therapiert ?

Daraufhin wird ein Konzept für die Behandlung erstellt. Es beeinhaltet die naturheilkundliche Behandlung, deren Mittel aufgrund der Erstanamnese gewählt werden. Diese Mittel unterstützen die Selbstregulation des Körpers und regen das Bearbeiten psychischer und seelischer Konflikte an. Unterstützt wird die Therapie durch Entsäuerung, einem gesunden Ernährungskonzept, zusätzliche naturheilkundliche Unterstützung der Entgiftung des Organismus. Bei Bedarf wird der psychologische Aspekt durch systemische und therapeutische Übungen behandelt.

Ist eine gesunde Ernährung notwendig?

Ein weiteres großes Thema ist wie oben schon erwähnt die Ernährung. Wenn der Körper durch mangelhafte Ernährung geschwächt wird, kann er die normalen Körperfunktionen auf Dauer nicht aufrechterhalten. Durch minderwertige Nahrung werden die Zellen nicht mit den lebensnotwendigen Vitalstoffen versorgt. Wird die Ernährung auf ein gesundes, vitalstoffreiches Ernährungskonzept umgestellt und die vererbte und evtl. psychische Problematik behandelt, kann man in der Regel zeitnah eine Linderung der Symptome feststellen.

Der chronisch kranke Organismus braucht seine individuelle Zeit um sich wieder auf die normalen Funktionen umzustellen. Diese Krankheit entwickelte sich über Jahre, sie kann nicht in kurzer Zeit auf Dauer reguliert werden. Je besser der Patient mitarbeitet, umso größer der Erfolg.

Fragen?

Haben Sie Fragen zu Ihrer chronischen Erkrankung oder meinen Behandlungsmethoden? Gerne helfe ich Ihnen. Ich freue mich auf Ihre Nachricht.